Funkenbrauch im Allgäu

Archive for Januar, 2017

1884 Christbäume und 22 Männer

Am gestrigen Samstag trafen sich, eine Woche später als üblich, die Mitglieder der Funkenzunft um bei eisigen Temperaturen die Christbäume für den Funken zu sammeln. Mit Fahrzeugen der Firma Kappler und einem Traktor zogen sie aus. Das Thermometer zeigte anfangs -14 Grad und die Bäume wärmten sich noch unter einer dicken Schneedecke. Gottseidank kam aber bald die Sonne und die Temperatur wurde bei -10 Grad bereits spürbar wärmer.

Der viele Schnee, der in den vergangenen Wochen gefallen war, machte das Unterfangen allerdings nicht gerade einfach. Nur wenige Zentimeter neben dem Weg oder dem Funkenplatz sanken die Fahrzeuge in den weichen Schnee und es war kein Weiterkommen mehr möglich.

 

Doch mit vereinten Kräften gelang es den Funkenkammeraden immer wieder, die Fahrzeuge auf eine weitere Sammelrunde zu schicken.

Am Ende des Tages, beim verdienten gemeinsamen Vesper, konnten dann 1884 Bäume addiert werden.

 

So freuen sich die Funkenkammeraden dann auf einen nicht ganz so kalten Funken, der durch den späten Ostertermin erst am 05. März stattfinden wird.

Feurio!


Am Samstag wird gesammelt

Hallo liebe Leute,

wie bereits erwähnt, ist es am Samstag wieder so weit. Die vom Bauhof eingerichteten Sammelplätze werden im Laufe des Samstags, den 21.01., von unseren fleißigen Sammlern angefahren und die Christbäume zum Funkenplatz transportiert. Wer also seinen Baum noch nicht an einer der Sammelstellen abgegeben hat, der sollte sich nun beeilen.

Nach diesem Samstag, sind die Sammelplätze dann auch offiziell wieder geschlossen und es dürfen auch keine Bäume mehr dort abgelegt werden.

Wir hoffen auf stabiles, trockenes und nicht zu kaltes Wetter und freuen uns auf viele Christbäume!

Feurio!