Funkenbrauch im Allgäu

Archive for Januar, 2016

Funkenzunft spendet 500 € an Kinderpark

Die Funkenzunft Wangen hat 500 Euro an den Kinderpark in der Lindauer Straße gespendet. Dies berichtet der Verein. Wie in jedem Jahr werde ein Großteil des Gewinnes, der beim Abbrennen des Funkens durch den Verkauf von Kinderpunsch, Glühwein, Funkenringen und Würstchen erwirtschaftet wird, an soziale Projekte in und um Wangen gespendet. Sabine Torka, Vorsitzende des Kinderparks, freute sich sehr über die Spende, heißt es weiter. Da der Verein ehrenamtlich geführt wird und die Betreuung der Kinder und Babys an drei Vormittagen in der Woche für einen kleinen Obolus stattfindet, könnten mit der Spende kleinere Anschaffungen vorgenommen werden. Auf dem Bild zu sehen sind Wagatha Annelore, Ingeborg Fischer, Sabine Torka, Julia Ullmayer (von links). Foto: Funkenzunft

Funkenzunft Spende 2016

 


Der Winter kommt pünktlich zur Christbaumsammlung

Nach dem es nun einige Wochen viel zu warm und freundlich war, kam er doch höchst persönlich und pünktlich zur Funkensaison 2016. Der Winter! Die Christbaumsammlung fand wieder mit großem Erfolg statt. Verschiedene Vereine und die Funkenzunft Wangen hatten sich das Stadtgebiet wieder aufgeteilt und so fuhren verschiedene Teams die einzelnen Sammelpunkte an. Nach der kurzen Einteilung und Ansprache durch den 2. Vorstand, der wie jedes Jahr alles vorbildlich organisiert hatte, ging es kurz nach 09:00 los. Ca. um 13:00 waren dann über 2000 Christbäume am Funkenplatz gelagert und alle Helfer konnten sich ein gutes Mittagessen schmecken lassen.

Feurio!


Christbaumsammlung der Funkenzunft am 16.01.16

Dieses Wochenende ist es wieder so weit. Die Funkenzunft sammelt die Christbäume in Wangen ein. Die Stadt hat wieder die üblichen Sammelpunkte eingerichtet und Schilder aufgestellt. An dieser Stelle sein nochmals darauf hin gewiesen bitte nur ganze Bäume und keinen Baumschnitt oder Zweige dort abzuladen. Denn traditionell wird der Funken in Wangen nur aus Christbäumen errichtet und keine Abfälle verbrannt oder gar Brandbeschleuniger verwendet.

Sollte jemand diesen Termin trotz mehrfacher Ankündigung verpasst haben, dann können die Bäume auch direkt am Funkenplatz auf der Haid deponiert werden. Die Funkenzunft fährt zwar auch später noch die Sammelplätze ab, aber schöner wäre es, wenn wir am Samstag die Sammlung auch abschließen könnten.

In diesem Sinne,

Feurio!